Biografie



Theaterproduktionen

• MEDEA – clown goes tragedy, Clownerie nach der Tragödie von Euripides, Solospiel,
Regie: Aglaja Spitaler, Aufführungen von 2006 bis 2007

• ZEITENWENDE, eine dramatische Chorarbeit, Text: 9. Klasse Waldorfschule Innsbruck, Jahrgang 2007/08, Interpretation: SchülerInnen der Lindenschule und der Montessorischule in Innsbruck, Regie und Spielleitung, Osterfestival Tirol 2008, Haus der Begegnung

• Mitzi N. Nober, Zirkusvarieté, Text in Autorengemeinschaft mit Aglaja Spitaler und Georg Trenkwalder, Regie: Aglaja Spitaler,
Hall in Tirol 2007

• Die Geschichte Ruckrr Apprr, Daniil Charms Szenen, Schauspiel, Regie: Aglaja Spitaler, Hall in Tirol 2006 und 2007

• Die versunkene Kathedrale, von Gert Jonke, Regie und Spielleitung, Theatergruppe Propolis, Innsbruck 2007

• Es wird furchtbar werden – eine Anrufung an Camille Claudel, Text, Schauspiel und Regie, Gesang: Judith Heimstreit,
Eigenproduktion, Innsbruck 2001

• Der Trommler, Kindertheater, Regie: Aglaja Spitaler, Hall in Tirol 1999, Aufführungen von 1999 bis 2002

• La Paloma - die große Freiheit Nr. 7, Schauspiel, Text in Autorengemeinschaft mit Sylvia Krismayr, Imst 2002

Stipendien
• Gedächtnisstiftung des Landes Tirol (A) für die Ausbildung an der École Internationale de Théâtre Lassaad von 2004 bis 2006

• Paul Maar Stipendium für das Stück "Sapphos Töchter", Begleitung: Suzanne van Lohuizen, Wolfenbüttel/Deutschland 2004

• Luaga und Losna, Stückebörse in Nenzing/Vorarlberg, mit dem Stück „Liliths Version“, Mentorin: Brigitte Jaufenthaler, Innsbruck 2003

• Interplay 2002 für junge europäische DramatikerInnen, Delegierte für Österreich, in Pècs/Ungarn mit dem Stück „Liliths Version“, Begleitung: Bodo Hell, Salzburg 2002